Willkommen auf unserer Webseite

 

 

 

Neuigkeiten:

 

 

Jahresdienstversammlung (26. Januar 2019)

 

„Feuerwehr-Tradition und Gegenwart“ Das war das das Motto des Landesfeuerwehrverbandes für das Jahr 2018. Ein Motto das für Brandschützer der Ortsfeuerwehr Westerbrak ziemlich genau passt. Im Jahresbericht des Ortsbrandmeisters wurde zwar auf das zarte Alter von 140 Jahren hingewiesen, aber keinem der Mitglieder kann man es ansehen. Die Schlagkraft der Einsatzabteilung wurde mehrfach in 2018 bewiesen. Detailliert wurde vom Brand eines Wohnmobiles, über eine groß angelegte Personensuche, Verkehrssicherungsmaßnahmen und weiterer Technischer Hilfeleistungseinsätzen berichtet. Übungen wurden auf Ortsebene aber auch gemeinsam im Löschzug Vogler durchgeführt.

Auch die DLAK der Samtgemeinde wurde in Westerbrak von den gut ausgebildeten Kameraden aus Bodenwerder an einem Dienstabend vorgestellt und natürlich auch gleich eingesetzt. Das Ausbildungsniveau konnte weiterhin hochgehalten werden. Besonders stolz ist man, dass mit Oliver Aust die Feuerwehr nun den 8 einsatztauglichen Atemschutzgeräteträger in ihren Reihen hat. Bei den Wettbewerben startete die Ortsfeuerwehr in Hohe. Hier sicherte man sich mit der Tagesbestzeit erneut den 1. Platz im Löschzug Vogler.

Der gesellschaftliche Teil wurde mit Wanderungen, aber auch mit einer „Haxntour“ um München herum unter Beweis gestellt. Die hohe Bereitschaft möglichst oft am Übungsdienst, aber auch bei den Veranstaltungen teilzunehmen würdigte Ortsbrandmeister Dörre bei allen Mitgliedern, forderte aber auch auf nicht nachzulassen, denn nur gemeinsam ist man stark.

Bürgermeister Brennecke anerkannte in seinen Grußworten die geleistete Arbeit in der Ortsfeuerwehr. Eine Feuerwehr mit einem guten Ausbildungsstand und motivierten Kameraden braucht man in der Gemeinde.

Neu aufgenommen wurde Tom Luca Brennecke als Feuerwehranwärter. Bei der Beförderung durfte Oliver Aust seinen ersten Stern für den Oberfeuerwehrmann entgegennehmen. Für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft nahm Rüdiger Kammel die Ehrung entgegen. Das Abzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft für Otto Zimpel wird krankheitsbedingt nachgeholt. Mit der silbernen Ehrennadel der Feuerwehrunfallkasse wurde Hendrik Rosenberger geehrt. Gemeindebrandmeister Andreas Damrau durfte zum ersten Mal in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle das Deutsche Feuerwehr Fitnessabzeichen in Gold übergeben.

Bei den Neuwahlen wurden in ihren Ämtern folgende Kameraden wiedergewählt, Ortsbrandmeister Andreas Dörre, Gerätewart Florian Preine, Sicherheitsbeauftragter Hendrik Rosenberger. Nach 30 Jahren im Amt stand Reiner Lewin als Kassenwart nicht mehr zur Verfügung. Nachfolger wurde hier Markus Trauter. Neuer Schriftführer ist nun Jonas Kammel. Als Sprecher der Ehrenabteilung wurde Reinhard Brennecke betätigt. Die neu gewählten Kassenprüfer sind Bernd Mangold und Meikel Klenke. Im Anschluss wurden Florian Preine, Björn Rosenberger und Jonas Kammel für ihre sehr gute Dienstbeteilgung , Reiner Lewin für seine langjährige Tätigkeit als Kassenwart und Reinhard Brennecke für sein Engagement Präsente überreicht.

Einsatz: TH Ölspur klein (12. Januar 2019)

Am gestrigen Samstag wurde die Ortsfeuerwehr Westerbrak zu einem Technischen Hilfe Einsatz alamiert. Es zog sich eine eine ca. 150 Meter lange Ölspur vom Kurvenbereich bis in den Kreuzungsbereich. Die Straße wurde hier halbseitig gesperrt und die Fahrbahn mit BioVersal gereinigt.


Eine weitere Verunreinigung war im Kreuzungsbereich Schleifmühle Westerbrak / Steinbruch Aalbache. Auch dort wurde die Ölverschmutzung entfernt. Es waren 12 Kameraden am Einsatz beteiligt. Die Straße wurde an den Bürgermeister übergeben und nach ca. 1,5 Stunden war der Einsatz beendet.